• Thorsten Kambach

MAN KANN ES SO SEHEN, ODER SO.

Aufgrund der Pandemie ist es zu Schwierigkeiten in den Lieferketten gekommen. Das führte dazu, dass Bikes nicht zu ende montiert werden konnten, mal fehlten Reifen, mal das Display. Das führte leider oft dazu, das unsere Liefertermine verschoben wurden. Die gute Nachricht: das Problem ist behoben, unser Laden voller i:SY 2022er Modelle – und es treffen stetig weitere ein.


VOR EINIGEN TAGEN

Eigentlich freuen wir uns immer, wenn wir Post von unseren Lieferanten bekommen. Denn meistens kündigt die Nachricht den Menschen an, der mit Paketen beladen unseren Laden betritt um sie uns zu überreichen. Das ist oftmals gar nicht so leicht, denn ein großer Karton mit i:SY drin ist opulent. Vor einigen Tagen aber kündigte die Post vom Lieferanten nichts an, das uns vor Freude jauchzen ließ. Denn die e-Bikes werden teurer. Hier und überall. Grund ist die wieder mal die Pandemie, Lieferketten werden umgestellt und Zulieferer teurer.

Die gute Nachricht: bei uns noch lange nicht. Bei uns findest du mindestens bis zum 31. März dein 2022er i:SY zum 21er Preis. Warum wir das tun können? Ganz einfach: wir glauben an i:SY und haben deshalb soo viele geordert wie kaum jemand sonst – wenn überhaupt. Diesen Preisvorteil geben wir weiter, so lange wir können. Und wir können, solange wir nicht nachordern müssen.





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

i:SY-Boom-Bang!